IT Management

Die IT ist seit einigen Jahren dabei, ihre Sprache zu verlieren.

Semiotik und Semantik verlassen die Konventionen, damit sinnlose Zertifizierungen und Standards verkauft werden können.

... ein Trend-Setter ist eben keine Hunderasse.


Nicht jede IT-Lösung generiert einen Mehrwert. Oft fehlt es an Unternehmenskultur, und nicht an technischen Implementierungen.

Resonanz zum Markt wird falsch interpretiert, Trends werden in ein Vokabular gegossen, technisch verpackt und dem Kunden als "Neu" verkauft.

W√§hrend fr√ľher in kleinen und mittelst√§ndischen IT Beratungs und Integrationsfirmen die Technologie und die Basics gelebt wurden, hat sich dies meiner Erfahrung nach gewandelt. Heuer kann ich bei meiner Akquise nur feststellen, dass gerade in gro√üen Konzernen das gelebt wird, was fr√ľher den kleinen und flexiblen IT-Firmen zugeschrieben werden durfte.

Auf dem Markt herrscht eine regelrechte Gier nach Kontakten - nicht etwa zum Akquirieren, sondern der Selbstdarstellung wegen.

Login

IT Management

Zu meinem Portfolio gehören das IT Management und die Beratung in der IT.

Interim agiert rheinbit in Sachverhalten und √Ėrtlichkeiten, die der Kunde nicht zu seinem Kerngesch√§ft z√§hlt resp. in Angelegenheiten, die den Kunden in seinem Kerngesch√§ft bremsen.

Meine Auftrag besteht darin, dem Kunden - ergo Ihnen - seri√∂se Dienstleistungen im Bereich IT zu erbringen. Von Machbarkeits-Analyse und Risikoabsch√§tzung bis zum Deeskalations Management - Projekt Management nach IHREN W√ľnschen und IHRER Unternehmens-Philosophie, und nicht nur nach Standards die von der IT vorgegeben werden.

Da das allgemeine Verst√§ndnis des Begriffs "Informations Technologie" mittlerweile mit seiner urspr√ľnglichen Bedeutung kollidiert, wird diese Branche von Kunden in eine Schublade gesteckt auf der steht: "Notwendiges √úbel".

Dies ist mit gutem Grunde geschehen; kaum eine Software oder Implementierung funktioniert wie sie sollte oder erzeugt den versprochenen Mehrwert - und manchmal ist sie sogar nicht einmal nötig gewesen.

Leider wird es bisher √ľbersehen oder verschwiegen, dass die "Non-IT" kein Vertrauen zur IT hat. Augen zu und durch hei√üt die Devise. Beschl√ľsse zum Change und Trust fassen reicht vielen Unternehmen schon aus. WIE ist scheinbar v√∂llig irrelevant. Beschl√ľsse werden nirgends mehr als schon "getane Aktion" deklariert, als in der IT-Branche.

Mit meinen Beratungs - Dienstleistungen unterst√ľtze ich Unternehmen dabei, ihre Organisation besser auszurichten und ihre Gesch√§ftsprozesse zu optimieren. Dabei reduzieren sich meine Dienstleistungen nicht nur auf "Beratung" oder "Management-Aufgaben" in den ITIL Bereichen. Auch rudiment√§re Projektleitung, Architektur & Design von Systemlandschaften geh√∂ren zu meinen Leistungen.

IT Management

"Wenn Sie komplexe Problemsysteme betreuen, sollten Sie komplexe L√∂sungssysteme zulassen¬†und somit den Rahmen f√ľr Kreativit√§t setzen; denn der Versuch,¬†Kultur und Kreativit√§t direkt zu erzeugen scheitert.¬†Management hei√üt f√ľr mich lediglich, bestehende Prozesse zu optimieren. Unternehmertum hingegen hei√üt, auf bestehende Ver√§nderungen zu reagieren, alte Strukturen eliminieren, um in neue Wege zu investieren. Daher stellen f√ľr mich Dinge wie ein Change oder Kultur-Ver√§nderungs-Prozesse unternehmerisches Handeln dar, und keine Beschluss-Orgie von Managern¬†die geringes Risiko als Entscheidungskriterium haben.¬†Stukturierte Wahrnehmung professionalisieren und Wertemuster erkennen und eine "Wette" darauf zu platzieren ist f√ľr mich Management...¬†

... denn zum Optimismus gibt es keine Alternative"


New User

  • KeithPer
  • jmtls23
  • rheinbit
  • benutzer
  • charly007

Who is online

Aktuell sind ein Gast und keine Mitglieder online

Impressum

rheinbit IT Services

Email

Copyright