Was bei großen Integratoren längst an der Tagesordnung ist, wird in vielen mittelständischen IT-Beratungsfirmen immer seltener gelebt. Technik und Management wird bewusst getrennt, statt jenen das Steuern und Regeln zu überlassen, die auch die Grundlagen verstehen - selbst im Projektmanagement wird mehr und mehr betriebswirtschaftliches mit den technischen Fakten und Möglichkeiten vermischt. So werden Beschlüsse gefasst, die nicht nur aus menschlicher Sicht, sondern auch aus technischen Gründen vollkommen unnötig sind.

Es ist daher kaum verwunderlich, dass man bei Kunden aus der "Non-IT" auf Widerstand stößt, da historisch ein Misstrauen in die IT erwachsen ist, welches auf die Fachsprache zurückzuführen ist und selten vom Kunden verstanden werden kann.

Innovationsträger und Denker in der IT müssen zumindest die technischen Basics dieser Technologie besitzen - sie ist schließlich der Kern des Business - und darüber hinaus die Fähigkeit mitbringen, dieses Fachwissen allgemeinverständlich zu kommuni- zieren.


 

IT Management

Insbesondere in der heutigen Zeit sind gut gemanagte Veränderungsprozesse der Stellhebel für den Erfolg von Unternehmen. Ob es Krisen sind, die bewältigt werden müssen, Fusionen bei denen verschiedene Kulturen zusammenwachsen müssen oder Veränderungen der Strukturen und Abläufe. Die Organisationen und somit auch das Management und die Mitarbeiter sehen sich ständig einem veränderten Umfeld gegenüber. Nur wer es schafft diese Veränderungen professionell zu managen und den laufenden Betrieb so wenig wie möglich zu belasten, wird in Zukunft erfolgreich sein. Der Vergleich mit einem Flugzeug, das während des Flugs umkonstruiert und verändert wird ist ein treffender Vergleich.

Change Beratung

  • Team-Diagnose / Team-Entwicklung steuern
  • Innovations Management
  • Entwicklung v. neuen Strategien
  • Vertriebs-Prüfung
  • Widerstands-Radar
  • Diagnose d. Unternehmens-Kultur
  • Kommunikations Management / Open Space u. dessen Methoden
  • Leitbild-Entwicklung / Wertesysteme definieren

Meine Auffassung

Change lässt sich nicht managen. Genauso wenig wie das häufig in Ausschreibungen u. Stellenangeboten verlangte Management für Strukturveränderung oder Kultur-Bildung. Change Management hat nur dann das Wort "Management" verdient, wenn damit gemeint ist, Wertesysteme zu definieren und Prozesse anzustoßen welche die MÖGLICHKEITEN erschschaffen, damit "Change" stattfinden kann. Den Change selbst können Sie nicht "managen".

New User

  • nwgiarRib
  • KeithPer
  • jmtls23
  • rheinbit
  • benutzer

Who is online

Aktuell sind 24 Gäste und keine Mitglieder online

Impressum

rheinbit IT Services

Email

Copyright