Was bei gro√üen Integratoren l√§ngst an der Tagesordnung ist, wird in vielen mittelst√§ndischen IT-Beratungsfirmen immer seltener gelebt. Technik und Management wird bewusst getrennt, statt jenen das Steuern und Regeln zu √ľberlassen, die auch die Grundlagen verstehen - selbst im Projektmanagement wird mehr und mehr betriebswirtschaftliches mit den technischen Fakten und M√∂glichkeiten vermischt. So werden Beschl√ľsse gefasst, die nicht nur aus menschlicher Sicht, sondern auch aus technischen Gr√ľnden vollkommen unn√∂tig sind.

Es ist daher kaum verwunderlich, dass man bei Kunden aus der "Non-IT" auf Widerstand st√∂√üt, da historisch ein Misstrauen in die IT erwachsen ist, welches auf die Fachsprache zur√ľckzuf√ľhren ist und selten vom Kunden verstanden werden kann.

Innovationstr√§ger und Denker in der IT m√ľssen zumindest die technischen Basics dieser Technologie besitzen - sie ist schlie√ülich der Kern des Business - und dar√ľber hinaus die F√§higkeit mitbringen, dieses Fachwissen allgemeinverst√§ndlich zu kommuni- zieren.


 

IT Management

Insbesondere in der heutigen Zeit sind gut gemanagte Ver√§nderungsprozesse der Stellhebel f√ľr den Erfolg von Unternehmen. Ob es Krisen sind, die bew√§ltigt werden m√ľssen, Fusionen bei denen verschiedene Kulturen zusammenwachsen m√ľssen oder Ver√§nderungen der Strukturen und Abl√§ufe. Die Organisationen und somit auch das Management und die Mitarbeiter sehen sich st√§ndig einem ver√§nderten Umfeld gegen√ľber. Nur wer es schafft diese Ver√§nderungen professionell zu managen und den laufenden Betrieb so wenig wie m√∂glich zu belasten, wird in Zukunft erfolgreich sein. Der Vergleich mit einem Flugzeug, das w√§hrend des Flugs umkonstruiert und ver√§ndert wird ist ein treffender Vergleich.

Change Beratung

  • Team-Diagnose / Team-Entwicklung steuern
  • Innovations Management
  • Entwicklung v. neuen Strategien
  • Vertriebs-Pr√ľfung
  • Widerstands-Radar
  • Diagnose d. Unternehmens-Kultur
  • Kommunikations Management / Open Space u. dessen Methoden
  • Leitbild-Entwicklung / Wertesysteme definieren

Meine Auffassung

Change l√§sst sich nicht managen. Genauso wenig wie das h√§ufig in Ausschreibungen u. Stellenangeboten verlangte Management f√ľr Strukturver√§nderung oder Kultur-Bildung. Change Management hat nur dann das Wort "Management" verdient, wenn damit gemeint ist, Wertesysteme zu definieren und Prozesse anzusto√üen welche die M√ĖGLICHKEITEN erschschaffen, damit "Change" stattfinden kann. Den Change selbst k√∂nnen Sie nicht "managen".

New User

  • JimmyBisse
  • nwgiarRib
  • KeithPer
  • jmtls23
  • rheinbit

Who is online

Aktuell sind 24 G√§ste und keine Mitglieder online

Impressum

rheinbit IT Services

Email

Copyright