Was bei großen Integratoren lĂ€ngst an der Tagesordnung ist, wird in vielen mittelstĂ€ndischen IT-Beratungsfirmen immer seltener gelebt. Technik und Management wird bewusst getrennt, statt jenen das Steuern und Regeln zu ĂŒberlassen, die auch die Grundlagen verstehen - selbst im Projektmanagement wird mehr und mehr betriebswirtschaftliches mit den technischen Fakten und Möglichkeiten vermischt. So werden BeschlĂŒsse gefasst, die nicht nur aus menschlicher Sicht, sondern auch aus technischen GrĂŒnden vollkommen unnötig sind.

Es ist daher kaum verwunderlich, dass man bei Kunden aus der "Non-IT" auf Widerstand stĂ¶ĂŸt, da historisch ein Misstrauen in die IT erwachsen ist, welches auf die Fachsprache zurĂŒckzufĂŒhren ist und selten vom Kunden verstanden werden kann.

InnovationstrĂ€ger und Denker in der IT mĂŒssen zumindest die technischen Basics dieser Technologie besitzen - sie ist schließlich der Kern des Business - und darĂŒber hinaus die FĂ€higkeit mitbringen, dieses Fachwissen allgemeinverstĂ€ndlich zu kommuni- zieren.


 

Heise-mp3-Podcast

heise Developer: SoftwareArchitekTOUR-Podcast

Der Podcast fĂŒr den prakizierenden Softwarearchitekten

IT Management

Ob Funktionsintegration, Datenintegration oder GeschÀfts -und Prozessintegration; rheinbit ist in allen Integrationsformen zu Hause. Dabei wird auf Erfahrung in Datenbank-Technologien, Versionsmanagement und Spezifikations-Dokumentation gebaut.

Mit GeschÀftsprozessintegration durch EAI (Enterprise Application Integration) oder bei bevorzugter serviceorientierten Architektur (SOA) sind Sie bei mir in guten HÀnden.


Schwerpunkte bei der Software-Integration

Service- und objektorientierte Architektur und Design von IT-Applikationen
Service- und objektorientierte Implementierung von IT-Applikationen
Anpassungen / Customizing von Standard-Applikationen

Wenn Kunden ĂŒber Standardisierungen bei ihren IT-Systemen nachdenken, benötigen sie einen Partner, der beurteilen kann, welche Basis-Infrastruktur am besten zu den Anforderungen ihres GeschĂ€fts passt. Seine Qualifikationen und FĂ€higkeiten sind entscheidend, wenn es darum geht, GeschĂ€ftsziele zu verstehen und sie in Betriebssystem-Infrastrukturlösungen, die hohe Leistung und VerfĂŒgbarkeit garantieren, umzusetzen - vor allem, wenn dabei auch noch strenge Zeit- und Budgetvorgaben einzuhalten sind. Die richtige Betriebssystemplattform reduziert Kosten, vereinfacht die Prozesse und steigert die ProduktivitĂ€t. Damit trĂ€gt sie zum GeschĂ€ftserfolg bei und hilft die vorgegebenen Ziele zu erreichen.


Open Source Transformation Services

Ein Angebot mit Services zu Consulting, Gestaltung, Implementierung sowie Migration von Open Source-Umgebungen. rheinbit bietet international und fĂŒr die gesamte Value Chain plattformunabhĂ€ngiges Migrations-KnowHow fĂŒr jede Hard- und Software an. Die Service-Lösungen umfassen strategische Planung, Business Justification, Server-, Desktop- und Verzeichnis-Migrationen sowie die Implementierung von Samba-, Cluster-, Mail-, Internet-, Datenbank-, Verzeichnis- und Netzwerk-Servern.

Enterprise Application Integration (EAI), SOA oder Unternehmensanwendungsintegration (UAI) verstehe ich als Konzepte zur unternehmensweiten Integration der GeschĂ€ftsfunktionen, und zwar entlang der Wertschöpfungskette, die ĂŒber diverse Applikationen auf unterschiedlichen Plattformen verteilt sind, und die im Sinne der Daten- und GeschĂ€ftsprozessintegration verbunden werden können. Das Ziel ist die integrierte GeschĂ€ftsabwicklung durch ein Netzwerk unternehmensinterner Applikationen verschiedener Generationen und Architekturen


Anmerkung

Viele Schlagwörter. Aber nirgends eine Konvention, nirgends eine einheitliche Nomenklatur und nirgendwo standardisierte Begriffe. rheinbit orientiert sich nicht an solchen Begriffen, die nicht zuletzt die Transparenz verhindern, IT Lösungen nur verteuern und keinen funktionalen Vorteil bieten wenn Konventionen nicht eingehalten werden - von einem Mehrwert bei den Kunden ganz zu schweigen.

Wer wĂŒrde mit Softwarelandschaften werben, die ein GeschĂ€ftsmodell NICHT in all seinen Phasen abbilden können? Wer möchte NICHT eine Informationstechnologie anbieten oder daran mitwirken, die dem Kunden in seinem KerngeschĂ€ft einen Mehrwert bietet? FĂŒr mich sind all diese schönen Dinge die eine IT-Lösung haben MUSS, nicht nennenswert, da obligat.

Ich benötige keine verbalen Neuschöpfungen, sondern reagiere mit transparenten wie nachvollziehbaren Lösungen; Systemlandschaften eben, die das GeschÀft des Kunden simpel abbilden. Ich möchte, dass mein Kunde auf seinem Marktsegement durch meinen Dienst lange und erfolgreicher besteht. Dazu bedarf es keinerlei Nomenklatur aus der IT, sondern einem nachvolziehbaren Lösungskonzept und gesundem Menschenverstand.

New User

  • JimmyBisse
  • nwgiarRib
  • KeithPer
  • jmtls23
  • rheinbit

Who is online

Aktuell sind 10 GĂ€ste und keine Mitglieder online

Impressum

rheinbit IT Services

Email

Copyright